Die Dortmunder Polizei hat nach den Feierlichkeiten rund um den siebten deutschen Meistertitel von Borussia Dortmund ein zufriedenstellendes Fazit gezogen.

Laut offiziellen Angaben feierten die über 100.000 euphorischen Fans in der gesamten Stadt friedlich und ohne besondere Zwischenfälle bis in die frühen Morgenstunden.

Nur ganz vereinzelt sei es zu alkoholbedingten Auseinandersetzungen gekommen, so ein Polizeisprecher.

Zur Vermeidung von Unfällen auf den Straßen hatte die Polizei zeitweilig verschiedene Bereiche der Stadt für den fließenden Verkehr abgesperrt. Die Flächen rund um den Borsigplatz, einem Zentrum der Feierlichkeiten, waren bis in die Nacht nur für Fußgänger zugänglich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel