Franz Beckenbauer hat sich auf SPORT1 noch einmal für einen Wechsel von Schalkes Torhüter Manuel Neuer zum FC Bayern München ausgesprochen.

Der Ehrenpräsident des Rekordmeisters betonte jedoch, dass die aufgeworfene Summe von 50 Millionen Euro nicht vom ihm stamme. "25, 50, 100 oder was auch immer - das sind nur Zahlen. Das Geld, das man zur Verfügung hat, sollte man auch ausgeben."

Auch Verpflichtungen auf anderen Positionen wollte der "Kaiser" nicht ausschließen: "Die Bayern werden sich sicherlich nicht nur um den Torhüter bemühen. Dabei bleibt es nicht. Gerade im Abwehrbereich werden wir die eine oder andere Verstärkung brauchen."

Dabei steht Beckenbauer offenbar einem Transfer von Nationalspieler Jerome Boateng (Manchester City) positiv gegenüber. "Boateng ist ein sehr guter und flexibler Spieler, der uns natürlich weiterhelfen könnte."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel