Der Deutsche Meister Borussia Dortmund hat mit der personellen Aufrüstung für sein Champions-League-Comeback begonnen.

Die Westfalen verpflichteten U-21-Nationalspieler Ilkay Gündogan vom Ligarivalen 1. FC Nürnberg als ersten Neuzugang. "Wir haben uns grundsätzlich auf einen Vertrag über vier Jahre geeinigt", sagte Sportdirektor Michael Zorc.

Nürnbergs Sportdirektor Martin Bader wollte den Wechsel noch nicht endgültig bestätigen, sagte aber: "Die grundsätzlichen Eckdaten sind besprochen. Es läuft darauf hinaus, aber die Tinte ist noch nicht drunter."

Außerdem sei "ja klar, dass wir einen Spieler, der nur noch ein Jahr Vertrag bei uns hat und nicht verlängern will, transferieren."

Als Ablöse für den 20-Jährigen, der in Nürnberg noch einen Vertrag bis 2012 besaß, werden rund um den Borsigplatz rund vier Millionen Euro kolportiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel