Der Vorstand von Eintracht Frankfurt hat die Bremer Polizei nach der vorübergehenden Festnahme von 234 Fans am vergangenen Samstag um Aufklärung gebeten.

"In Anbetracht der unverhältnismäßig hohen Zahl an Gewahrsamnahmen haben wir Bremens Polizeipräsident um eine Stellungnahme gebeten", erklärte Vorstandsmitglied Klaus Lötzbeier.

Vor der 0:5-Pleite der Hessen bei Werder waren die Anhänger bis zu sieben Stunden in Gewahrsam genommen worden. Auch im Stadion hatte es mehrfach Auseinandersetzungen mit der Polizei gegeben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel