DFL-Chef Christian Seifert und Liga-Boss Reinhard Rauball werden am Samstag die Ehrung des neuen Deutschen Meisters Borussia Dortmund vornehmen. Wie in den vergangenen Jahren wird erneut Rauball, gleichzeitig auch BVB-Präsident, die Meisterschale überreichen.

Die elf Kilogramm schwere und mit 50.000 Euro versicherte Meisterschale wurde 1949 von Elisabeth Treskow in der Werkschule Köln geschaffen. Sie ersetzte zunächst die in den Kriegswirren verschollene "Viktoria". Seit 1949 wurde und wird die "Meisterschale" an den besten Fußball-Verein Deutschlands überreicht.

Der Name des neuen Meisters wird bei der Übergabe bereits auf der Schale eingraviert sein und in einer Reihe mit allen Deutschen Meistern seit 1903 stehen.

Inzwischen ist zwar die "Viktoria" wieder aufgetaucht und wurde nach der Wiedervereinigung wieder an den Deutschen Fußball-Bund (DFB) übergeben., doch die "Meisterschale" bleibt die offizielle Trophäe für den deutschen Titelträger.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel