Energie Cottbus muss wegen des Fehlverhaltens einiger Fans eine Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro zahlen. Das DFB-Sportgericht bestrafte die Lausitzer damit wegen unsportlichen Verhaltens in zwei Fällen.

Während des DFB-Pokalspiels bei Tennis Borussia Berlin am 9. August war aus dem Cottbuser Zuschauerbereich ein Knallkörper auf die Tartanbahn geworfen worden.

Außerdem wurden im Bundesliga-Heimspiel gegen den Karlsruher SC am 15. November in der 88. Minute im Energie-Fanblock mehrere Feuerwerkskörper abgebrannt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel