Mittelfeldspieler Daniel Jensen wird nie mehr für Werder Bremen auflaufen.

Nach der Kritik des dänischen Nationalspielers an seiner Nicht-Berücksichtigung für das letzte Bundesliga-Heimspiel am vergangenen Samstag gegen den Deutschen Meister Borussia Dortmund hat der Bundesliga-Zwölfte den 31-Jährigen für den Rest der Saison freigestellt.

Jensens Vertrag endet ohnehin zum 30. Juni und wird nicht verlängert.

"Wir haben ihn für den Rest der Saison freigestellt, damit er sich darauf konzentrieren kann, einen neuen Verein zu finden", lautete die offizielle Begründung von Sportchef Klaus Allofs.

Jensen war 2004 von Real Murcia in die Hansestadt gewechselt, in 133 Bundesligaspielen erzielte er sieben Tore. Verletzungsbedingt war er zuletzt im Dezember vergangenen Jahres für die Norddeutschen zum Einsatz gekommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel