Trainer Felix Magath vom VfL Wolfsburg geht im Abstiegskampf mit gutem Beispiel voran. Magath wird auf ein 250.000 Euro teures Bentley Cabrio, das ihm als Prämie für den Klassenerhalt zugesagt worden war, verzichten und für einen guten Zweck spenden.

"Durch meinen Verzicht möchte ich deutlich machen, dass jetzt jeder bereit sein muss, alles für den Klassenerhalt zu geben. Und wenn dadurch noch etwas Gutes bewirkt werden kann, so ist das umso schöner", sagte Magath.

Der Wert des Bentleys wird in sechs VW-Busse umgewandelt, die im Falle des Klassenerhalts an insgesamt drei Einrichtungen gespendet werden.

Wolfsburg könnte am Samstag nach 14 Jahren Zugehörigkeit aus der Bundesliga absteigen. Die `Wölfe" rangieren auf dem 15. Platz mit 35 Punkten und müssen bei 1899 Hoffenheim antreten.

Daneben kämpfen noch Borussia Mönchengladbach (16. Platz/35 Punkte) und Eintracht Frankfurt (15./34) um den Klassenerhalt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel