Marcel Titsch-Rivero von Eintracht Frankfurt hat bei seinem Debüt in der Bundesliga den schnellsten Platzverweis in der 48-jährigen Geschichte der Eliteklasse kassiert.

Der 21-Jährige stand im Spiel bei Borussia Dortmund (1:3) erst 43 Sekunden auf dem Platz, als er wegen einer Notbremse die Rote Karte sah.

Der bisherige "Rekord" stammte ebenfalls aus der laufenden Saison: Youssef Mohamad vom 1. FC Köln hatte am ersten Spieltag gegen den 1. FC Kaiserslautern (1:3) nach 93 Sekunden ebenfalls wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel