Ein überempfindlichwer Spürhund hat kurz vor der Mannschaftsfeier des deutschen Meisters Borussia Dortmund in einem bekannten Lokal der Ruhrmetropole für Aufregung bei den Sicherheitskräften gesorgt.

Bei der routinemäßigen Begehung der Räumlichkeiten, in denen das BVB-Team am Abend nach dem 3:1 zum Saisonabschluss gegen Eintracht Frankfurt den siebten Titel der Westfalen feiern sollte, hatte das Tier auf Sprengstoff angeschlagen und damit eine umfassende Überprüfung der Lokalität durch Experten ausgelöst.

Allerdings blieb die Suche der Beamten erfolglos, sodass die Feier der Dortmunder planmäßig über die Bühne gehen konnte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel