Nach nur 55 Tagen ist die Ära von Christoph Daum beim Bundesliga-Absteiger Eintracht Frankfurt beendet: Der 57-Jährige erklärte am Montag, dass er den Hessen nicht für die Zweiten Liga zur Verfügung steht.

"Eintracht Frankfurt sollte den Wiederaufstieg mit einem anderen Trainer angehen. Es gab für mich so keine Perspektive mehr, auch wenn der Verein und die Mannschaft mir sehr am Herzen liegen", sagte Daum bei einer extra einberufenen Pressekonferenz am Montag.

Daum war am 22. März als Nachfolger von Michael Skibbe verpflichtet worden, stieg mit der Eintracht aber nach nur drei Punkten aus sieben Spielen sang- und klanglos ab. Die Eintracht will nun schnellstmöglich einen neuen Trainer verpflichten. Im Gespräch sind Thomas Doll, Marcel Koller und Franco Foda.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel