Die Tage von Wolfsburg-Star Diego unter Trainer Felix Magath sind wohl gezählt:

Nach Informationen der "Bild" hat sich Magath mit VfL-Aufsichtsrats-Boss Francisco Javier Garcia Sanz in einem Gespräch dahingehend geeinigt, dass der Brasilianer nicht mehr zum Profi-Kader der "Wölfe" gehört.

Für den Mittelfeldspieler komme danach entweder ein Verkauf in Frage oder die Verbannung in Wolfsburgs Reserve-Mannschaft, die in der 4. Liga spielt.

Vor dem letzten Liga-Saison-Spiel bei 1899 Hoffenheim, in dem die Niedersachsen soeben noch den Klassenerhalt schafften, hatte Diego die Mannschaftssitzung verlassen, nachdem ihm mitgeteilt worden war, nicht zur Startelf zu gehören.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel