Frank Arnesen, neuer Sportchef des Hamburger SV, will die Norddeutschen wieder auf die europäische Fußballbühne führen. "Zu meiner Zeit war der HSV ein Top-Klub in Europa. Es ist mein Ziel, Hamburg dahin zurückzubringen", sagte der Däne dem "kicker".

Arnesen, der am kommenden Montag seinen Dienst in der Hansestadt antritt, setzt dabei vor allem auf Kontinuität. "Um gute Resultate zu kriegen, benötigt man nicht nur starke Spieler, sondern einen starken Vorstand, ein starkes Umfeld. Alle müssen einen Plan haben", erklärte der 54-Jährige.

Zuletzt hatte es bei den Rothosen zahlreiche Personalwechsel von der Führungsebene bis zum Trainerposten gegeben.

Auf die finanzielle Schieflage des Traditionsklubs will der derzeit noch vom FC Chelsea bezahlte Hoffnungsträger mit Leihgeschäften reagieren. Abwehrspieler Jeffrey Bruma, Offensivallrounder Gal Kakuta oder Linksverteidiger Patrick van Aanholt könnten Arnesen aus London an die Elbe folgen.

Mladen Petric, in der vergangenen Saison mit elf Treffern bester Torschütze der Hanseaten, soll seinen 2012 auslaufenden Vertrag verlängern, ihm wurde ein Angebot unterbreitet. Dagegen ist der neue HSV-Sportchef gesprächsbereit, falls Angebote für den derzeit am Knie verletzten Stürmer Paolo Guerrero oder den aus Eindhoven zurückkehrenden Marcus Berg eingehen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel