Der neue Eigentümer des italienischen Erstligisten AS Rom hat sich beeindruckt von einem Spieler des 1. FC Nürnberg gezeigt.

In der Sporttageszeitung "Corriere dello Sport" schwärmte Thomas Di Benedetto, Amerikaner mit italienischen Wurzeln und seit einem Monat 67-prozentiger Anteilseigner der Roma, von US-Nationalspieler Timothy Chandler.

"Er hat überragende physische und technische Voraussetzungen", lobte er.

Klub-Sportdirektor Martin Bader will die Worte allerdings nicht als Kaufanfrage verstehen.

"Mit mir hat niemand gesprochen. Fakt ist, Timothy hat bei uns einen Vertrag bis 2013 und ist ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft. Er soll seine nächsten Schritte bei uns in Ruhe gehen", sagte er der "Nürnberger Zeitung".

Darüber hinaus hat Di Benedetto offensichtlich ernsthaftes Interesse an Landon Donovan (früher Bayern München und Bayer Leverkusen). Für den Kauf des US-Nationalspielers von Los Angeles Galaxy stehen zehn Millionen Euro Transfersumme bereit.

Donovan kommt bei seinem Klub auf ein Jahresgehalt von 2,3 Millionen Dollar.

Darüber hinaus streckt die Roma auch die Fühler nach Michael Bradley aus. Dem ehemaligen Gladbacher Bundesliga-Profi und US-Nationalspieler steht derzeit bei Aston Villa unter Vertrag.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel