Schlechte Nachrichten für Bundesligist Borussia Mönchengladbach: Marco Reus hat sich am Donnerstag im Relegations-Hinspiel gegen Zweitligist VfL Bochum (1:0) einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich zugezogen.

Das ist das Ergebnis einer Kernspinuntersuchung.

Der Offensivspieler muss bis Montag mit dem Training aussetzen.

Ob der 21-Jährige, der in der vergangenen Woche von Bundestrainer Joachim Löw für die letzten drei Länderspiele der Saison nominiert worden war, am Mittwoch im Rückspiel in Bochum eingesetzt werden kann, ist fraglich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel