Eintracht Frankfurt wird in den nächsten Tagen einen neuen Sportdirektor präsentieren. "Die Gespräche sind geführt" sagte Heribert Bruchhagen, Vorstandsvorsitzender der Hessen, in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Der 62-Jährige verriet allerdings keinen Namen.

Als wahrscheinlich sicher gilt nach "kicker"-Information allerdings, dass Nürnbergs Sportdirektor Martin Bader und Freiburgs Sportdirektor Dirk Dufner nicht zu den Hessen gehen. "Da ist nichts dran", sagte Bader zu den Gerüchten. Freiburgs Dufner bestätigte: "Ich bleibe in Freiburg."

Auch Augsburgs Manager Andreas Rettig wird wohl nicht kommen, ließ aber ein klares Dementi aus: "Ich äußere mich grundsätzlich nicht zu diesen Themen."

In Frankfurt gelten nach den Absagen der ehemalige Hoffenheim-Manager Jan Schindelmeiser und Ex-Red-Bull-Fußball-Chef Dietmar Beiersdorfer als Favoriten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel