Werder Bremens neuer Mittelfeldspieler Mehmet Ekici geht einem Vergleich mit dem Ex-Bremer und aktuellen Real-Madrid-Star Mesut Özil bewusst aus dem Weg.

"Daran denke ich gar nicht. Ich bin froh, bei einem guten Verein zu sein, die Entscheidung für Bremen war nicht schwierig", sagte der 20-Jährige am Montag bei seiner Präsentation in der Hansestadt.

Der türkische Nationalspieler will sich bei den Norddeutschen weiterentwickeln. Ekici: "Beim FC Bayern ist es schwierig, in die Mannschaft zu kommen, jeder Stammspieler ist dort ein Star." In der abgelaufenen Saison war Ekici an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen.

Der Bundesliga-13. hatte Ekici in der vergangenen Woche mit einem Vertrag bis zum 30. Juni 2015 ausgestattet. Die Ablösesumme soll bei rund fünf Millionen Euro liegen. Werder-Trainer Thomas Schaaf zeigte sich von der bevorstehenden Zusammenarbeit erfreut:

"Mehmet hat in seiner Zeit in Nürnberg einen Schub nach vorne gemacht. Ich denke, er kann bei uns noch dominanter werden."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel