Die Polizei Gelsenkirchen hat wegen der Ohrfeige für Schalke-Torhüter Manuel Neuer Ermittlungen wegen Körperverletzung eingeleitet.

Allerdings liegen den Beamten keine Hinweise auf den Täter vor.

Der Nationalkeeper, der womöglich bereits in diesem Sommer zum FC Bayern München wechselt, erhielt beim Autokorso nach dem Pokal-Triumph der Königsblauen eine schallende Ohrfeige. Der Mann flüchtete anschließend. Der Zwischenfall ist bei mehreren Video-Plattformen im Internet zu sehen.

Allerdings ist der Täter auf den Aufnahmen nicht zu erkennen. Ein Polizeisprecher mutmaßte gegenüber der Nachrichtenagentur "dapd", der Täter könne den Vorfall und dessen Mitschnitt inszeniert haben, um sich damit im Internet zu brüsten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel