Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Torsten Frings hat sich bei seinem letzten Spiel für Werder Bremen mit einer besonderen Geste von Trainer Thomas Schaaf verabschiedet.

Der 34-Jährige, der bei den Hanseaten keinen neuen Vertrag erhalten hatte, wurde beim 3:2-Sieg im Testspiel gegen den SV Wilhelmshaven kurz vor der Pause ausgewechselt, entledigte sich seines Trikots und überreichte es unter großem Beifall der knapp 7000 Zuschauer seinem langjährigen Coach.

"Das war ein toller Moment, den mir der Trainer da ermöglicht hat. Viel besser, als einfach in der Halbzeit draußen zu bleiben und keiner weiß, was los ist. Das letzte Trikot gehört ihm, er ist der Trainer, der mich am meisten gefördert hat. Ihm werde ich immer dankbar sein", sagte Frings.

Sandro Wagner (2.), Niklas Andersen (11.) und Predrag Stevanovic (15.) erzielten die Bremer Treffer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel