Der VfB Stuttgart will Teammanager Markus Babbel längerfristig binden und hofft auf ein Einlenken des DFB.

Der Verband lässt Babbel den VfB bis Saisonende mit einer Ausnahme-Genehmigung coachen, weil dem 36-Jährigen die erforderliche Trainerlizenz fehlt. Im Sommer muss Babbel die Lizenz nachholen - ein weiteres Engagement beim VfB ist damit unvereinbar.

"Wir haben absolutes Verständnis für den DFB und akzeptieren die Entscheidung", so VfB-Manager Horst Heldt. Man solle sich aber überlegen, ob das nicht die freie Berufswahl beeinträchtigt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel