Publikumsliebling Shinji Kagawa fühlt sich beim Deutschen Meister Borussia Dortmund in der neuen Saison unter Zugzwang. "Im ersten Jahr erwarteten die Leute wenig von mir. Aber jetzt werden Anforderungen und Druck größer sein, von wir werden Tore verlangt", sagte der offensive Mittelfeldspieler im Interview mit der Zeitung "Daily Nikkei".

Kagawa, der sich vor dem Rückrundenstart beim Asien-Cup einen Mittelfußbruch zugezogen hatte, war beim 3:1-Sieg von Dortmund gegen Eintracht Frankfurt am letzten Spieltag noch einmal kurz zum Einsatz gekommen.

Trainer Jürgen Klopp untersagte dem 22-Jährigen anschließend, bis zum Auftakt der neuen Saison am 5. August für Japans Nationalmannschaft zu spielen. Kagawa soll sich zunächst vollständig auskurieren. "Es ist wichtig, meinen Körper zu schonen", sagte Kagawa und zeigte Verständnis für die Maßnahme von Klopp.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel