Der Hamburger SV bedient sich munter weiter beim FC Chelsea aus der englischen Premier League.

Nach Michael Mancienne und Jacopo Sala nahm der HSV nun auch Gökhan Töre unter Vertrag.

Genau wie Mancienne und Sala kommt auch der 19-jährige Töre von den Londonern in die Hansestadt, wo er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014 unterzeichnet hat.

Am Montag absolvierte der in Köln geborene Gökhan Töre erfolgreich den medizinischen Test. "Ich freue mich auf den HSV.

Es ist ein Verein mit großer Tradition, der in einer tollen Stadt beheimatet ist. Ich werde mein Bestes für diesen Verein geben", so Töre.

HSV-Sportchef Frank Arnesen sagte: "Gökhan ist ein junger und äußerst talentierter Spieler. Er ist ein Linksfuß und in der Offensive auf dem Flügel zu Hause. Er ist außerdem ein physisch starker Spieler mit einem guten Überblick. Wir müssen und werden ihm die nötige Zeit geben, die er benötigt, um seine positive Entwicklung der letzten Jahre fortzusetzen."

Im Januar 2009 ging Töre einst aus der Jugend von Bayer Leverkusen zum FC Chelsea. In London gewann er den FA-Youth-Cup und entwickelte sich zum U21-Nationalspieler für die Türkei.

Am vergangenen Wochenende gehörte er beim 1:1 in Belgien erstmals zum Kader der A-Mannschaft aus dem Heimatland seiner Eltern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel