Hoffenheims Manager Ernst Tanner hat sich nach den Streitereien rund um den Wechsel von Carlos Zambrano bei Schalke 04 entschuldigt.

In einer Stellungnahme erklärte Tanner: "Wir bedauern ausdrücklich und entschuldigen uns beim FC Schalke 04, dass es in den vergangenen Wochen zu Missverständnissen bezüglich eines Wechsels von Carlos Zambrano zu 1899 Hoffenheim gekommen ist."

Man habe mit dem FC St. Pauli, an den Zambrano von Schalke ausgeliehen ist, eine grundsätzliche Einigung erzielt und sei "irrtümlich davon ausgegangen, der jeweils andere würde den FC Schalke 04 vorab darüber informieren."

"Für dieses Missverständnis entschuldigen wir uns selbstverständlich beim FC Schalke 04", sagte Tanner und betonte, "dass weder der FC St. Pauli noch Hoffenheim die Absicht hatten einen Dritten zu schädigen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel