Borussia Mönchengladbach hat seinen Kader für die kommende Saison mit Lukas Rupp und Matthias Zimmermann vom Zweitligisten Karlsruher SC ergänzt.

Beide Junioren-Nationalspieler erhalten einen Dreijahresvertrag. Die Ablösesumme soll bei insgesamt rund zwei Millionen Euro liegen.

"Es sind zwei Spieler mit großem Potenzial, die in unserem Kader die Konkurrenzsituation verschärfen werden", sagte Sportdirektor Max Eberl. U20-Nationalspieler Rupp erzielte in 26 Zweitligaspielen für den KSC drei Tore.

Der 20-Jährige wird zum Trainingsauftakt am 23. Juni erwartet. Zimmermann, der am Donnerstag seinen 19. Geburtstag feierte und bereits 50 Zweitligaspiele auf dem Konto hat, wird aufgrund seiner Teilnahme am U19-EM-Qualifikationsturnier in der Türkei erst am 27. Juni im Trainingslager in Bad Wörishofen zur Mannschaft stoßen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel