Der Aufsichtsratsvorsitzende Clemens Tönnies hat die Jahreshauptversammlung des FC Schalke 04 mit einem Appell begonnen.

"Das Schlimmste war: Es ging in der vergangenen Saison ein Riss durch den Verein. Wir standen vor der tiefen Spaltung. Das darf nie wieder passieren", erklärte Tönnies bei der Eröffnung in der Emscher-Lippe-Halle.

Tönnies sprach von einer "Achterbahn-Saison" und forderte Geschlossenheit innerhalb des Vereins.

Die Königsblauen erreichten einerseits große Erfolge mit dem Gewinn des DFB-Pokals und dem Einzug ins Halbfinale der Champions League, andererseits reichte es in der Liga nur zu Platz 14 in der Liga.

"Das ist viel zu wenig", stellte Tönnies fest.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel