Im schwelenden Streit der Führungspersonen bei Hertha BSC Berlin hat sich Arne Friedrich eingeschaltet.

"Ich würde mir für beide wünschen, dass schnell wieder Ruhe einkehrt", sagte der Kapitän zum Zoff zwischen Präsident Werner Gegenbauer und Manager Dieter Hoeneß und fügte an: "Sie sind ja auch beide befreundet."

Gegenbauer hatte den Streit durch seine öffentliche Kritik an Hoeneß wegen diverser Medien-Auftritte losgetreten. Der Präsident durfte sich zunächst als Sieger fühlen, zumal ihm Präsidium und Ältestenrat folgten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel