Jens Lehmann hat bei der Trainerausbildung im Fall Markus Babbel für Ausnahmeregelungen plädiert und DFB-Sportdirektor Matthias Sammer zu einem Umdenken aufgefordert.

"Natürlich ist diese Trainerausbildung für manche Leute wichtig. Aber man darf nicht alle gleichsetzen", sagte Lehmann dem "kicker".

Man solle sich freuen, "dass da ein Mann ist, der in England in der Top-Liga der Welt gespielt hat und von dort auch seine Erfahrungen mitbringt. Ob da eine durch ein Zeugnis gesicherte Qualifikation vorliegt, ist nicht entscheidend", so Lehmann.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel