Sejad Salihovic hat öffentlich Unzufriedenheit über seine aktuelle Reservistenrolle bei 1899 Hoffenheim geäußert und trotz seiner Vertragsverlängerung vor einem Monat bis 2012 einen möglichen Abschied vom Spitzenreiter der Bundesliga angedeutet.

"Viel darf nicht mehr passieren. Ich denke, ich habe es verdient, zu spielen", sagte der 24-Jährige dem "kicker".

Den Frust über seine späte Einwechslung in der 74. Minute beim 1:2 von Hoffenheim im Spitzenspiel bei Titelverteidiger Bayern München bezeichnete Salihovic als "sehr groß".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel