Das Land Nordrhein-Westfalen will bei der Innenministerkonferenz am Mittwoch in Frankfurt/Main für einen offenen verlässlichen Dialog mit den friedlichen Fußballfans werben.

"Ein gezieltes Zugehen auf Fangruppen fördert gegenseitiges Verständnis", sagte NRW-Innenminister Ralf Jäger.

Die Initiative "Mehr Sicherheit bei Fußballspielen" soll besonders die Anreise der Fans sicherer machen.

Dabei sollen Vertreter des DFB, der DFL, der Vereine, der Kommunen, der Verkehrsunternehmen, der Fanprojekte und der Polizei zusammenarbeiten.

"Alle Netzwerk-Partner sprechen frühzeitig miteinander, stimmen ihr Handeln eng ab und ziehen an einem Strang", meinte Jäger.

In NRW habe man sich bereits auf ein 10-Punkte-Konzept verständigt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel