Aufatmen bei Lucas Barrios: Der "Panther" kann nun wohl doch bei der Copa America auflaufen.

Dortmunds Angreifer (16 Saisontore) war am Dienstag mit Unterleibs-Beschwerden in die Notaufnahme einer Klinik in Paraguays Hauptstadt Asunicion mit Verdacht auf Blinddarm-Entzündung eingeliefert worden.

Der behandelnde Arzt hatte schnell Entwarnung gegeben: "Die Untersuchungen haben eine Entzündung aber nicht bestätigt. Wir müssen ihn trotzdem im Krankenhaus behalten, um Komplikationen auszuschließen. Es könnte sich um einen Virus handeln."

Nun kam die erleichternde Diagnose: Barrios hat "nur" eine Gastritis (Magenschleimhautenzündung). Gegenüber der "Bild" bestätigte Barrios-Dolmetscher Hardy Meuleneers "Lucas soll bereits heute aus dem Krankenhaus entlassen werden. Sein Einsatz bei der Copa ist wohl nicht gefährdet."

Auf das Chile-Testspiel am Donnerstag (23. Juni) soll Barrios aber noch verzichten. In der Saison 2008/2009 hatte Barrios noch 30 Tore in 31 Spielen für den chilenischen Erstligaklub Colo Colo erzielt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel