Stefan Kießling vom Bundesligisten Bayer Leverkusen droht wie seinem Vereinskollegen Michael Ballack das Aus in der Nationalmannschaft.

Kontakt zum Bundestrainer Joachim Löw hatte der Stürmer seit der Weltmeisterschaft 2010 nicht mehr:

"Es gab nie ein Gespräch. Seit der WM war nichts mehr", erklärte Kießling im SPORT1-Interview.

Über eine Rückkehr ins Nationaltrikot macht Kießling derzeit keine Gedanken:

"Ich versuche einfach Fußball zu spielen. Das Thema beschäftigt mich eigentlich gar nicht: Wenn ich dabei bin freue ich mich. Und wenn nicht, freue ich mich auch, weil ich die Zeit dann mit meiner Familie verbringen kann und im Verein sein kann."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel