Carlos Zambrano von DFB-Pokalsieger Schalke 04, bis 2012 an Bundesliga-Absteiger FC St. Pauli ausgeliehen, bleibt das Verletzungspech treu.

Nach ausgestandenem Sehnenriss im Hüftbeuger wähnte sich der Abwehrspieler bereits im Kader Perus für die Copa America, doch eine am Dienstag im Länderspiel gegen Senegal (1:0) erlittene Muskelverletzung im rechten Oberschenkel bedeutet das Aus für das südamerikanische Nationenturnier.

Bereits zuvor hatten seine Bundesliga-Kollegen Claudio Pizarro (Werder Bremen) und Jefferson Farfan (Schalke 04) ihre Teilnahme an dem Turnier in Argentinien aufgrund von Verletzungen absagen müssen.

So ist Paolo Guerrero vom Hamburger SV einziger Deutschland-Profi im Kader der Peruaner.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel