HSV-Profi David Jarolim hat dreieinhalb Monate nach der Entlassung von Armin Veh scharfe Kritik am Ex-Trainer des Hamburger Bundesligisten geäußert.

"Bei Veh habe ich von Anfang an gemerkt, dass es nicht passt", sagte der 32-Jährige der "Hamburger Morgenpost".

Der Tscheche war von Veh vor der vergangenen Saison als Kapitän abgesetzt worden, zudem vermisste er vom Coach die nötige Rückendeckung.

"Veh wollte hier alles ändern. Wahrscheinlich war vorher ja alles schlecht, aber ich habe das etwas anders gesehen."

Die Entlassung des Trainers sei für Jarolim eine Erleichterung gewesen.

Unter dem neuen Coach Michael Oenning möchte Jarolim, der mit 32 Jahren im derzeitigen HSV-Kader der älteste Profi ist, in der anstehenden Saison wieder zu alter Form zurückfinden.

Insgeheim träumt er von einer Teilnahme an der EM in Polen und der Ukraine im kommenden Sommer.

"Ich würde gerne nochmal hinfahren. Das ist eine Motivation für mich. Wenn ich gut spiele, bin ich dabei", sagte er.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel