Werder Bremen hat auf seine Abwehrprobleme reagiert und Andreas Wolf verpflichtet.

Der 29 Jahre alte Verteidiger wechselt vom 1. FC Nürnberg an die Weser und wird einen Vertrag bis 2013 mit einer Option auf eine weitere Spielzeit unterschreiben.

"Ich freue mich, dass alles so schnell über die Bühne gegangen ist. Die Anfrage von Werder kam erst in der vergangenen Woche und ich wollte diese Chance gerne wahrnehmen. Hier möchte ich sportlich den nächsten Schritt gehen und in einer jungen Mannschaft Verantwortung übernehmen", sagte Wolf, der nach dem Medizin-Check bereits mit der Mannschaft trainiert hat.

Die personellen Probleme in der Werder-Abwehr hatten sich zuletzt durch die langwierige Knie-Verletzung von Mikael Silvestre weiter verschärft.

Der französische Verteidiger fällt für mehrere Monate aus. Silvestre ist bereits der fünfte Abwehrspieler der Bremer, der derzeit nicht zur Verfügung steht. Mehrere Wochen nicht einsetzbar sind derzeit Per Mertesacker, Naldo, Sebastian Prödl und Sebastian Boenisch.

Werders Geschäftsführer Klaus Allofs sieht in der Verpflichtung von Wolf einen wichtigen Baustein für den Kader:

"In der Abwehr haben wir nun eine wichtige Verstärkung, die wir in unserer Situation auch benötigen. Dazu haben wir einen Spieler ablösefrei bekommen, der als Kapitän eines Bundesligateams bereits unter Beweis gestellt hat, dass er charakterlich ein wichtiger Baustein einer Mannschaft sein kann."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel