Was wird aus David Alaba? Trainer Jupp Heynckes stellte bereits klar: "Ich möchte, dass er bleibt."

Am Mittwoch im Trainingslager des FC Bayern ließ Alaba offen, wie seine Zukunft konkret aussieht. Er betonte aber, dass er sich in München "sehr wohl" fühle, während er gleichzeitig einräumte: "Man weiß nie, was passiert und welcher Spieler vielleicht noch kommt."

Es ist kein Geheimnis, dass 1899 Hoffenheim den Mittelfeldspieler, der sich auf der linken Seite und in der Zentrale am wohlsten fühlt, nach dem Leihgeschäft in der Rückrunde am liebsten weiter verpflichten möchte.

"Für einen jungen Spieler ist es das Beste, wenn er spielt", so Alaba.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel