Bayern München hat die Saison mit einem Schützenfest begonnen.

Der deutsche Rekordmeister gewann das erste Testspiel unter Trainer Jupp Heynckes im Trainingslager in Riva del Garda gegen eine Auswahl des Trentino locker mit 15:0 (7:0).

Die Treffer erzielten Neuzugang Nils Petersen (3), Bundesliga-Torschützenkönig Mario Gomez, Bastian Schweinsteiger, Toni Kroos (je 2), Ivica Olic, Luiz Gustavo, Arjen Robben per Elfmeter, Danijel Pranjic, Cüneyt Köz und Anatoli Timoschtschuk.

Erstmals stand Manuel Neuer im Tor des Rekordmeisters. Der Nationaltorwart, der zur Halbzeit von Jörg Butt ersetzt wurde, erlebte bei seiner Premiere einen geruhsamen Abend. Einige unverbesserliche Bayern-Fans unter den 2500 Zuschauern empfingen den Nationaltorwart allerdings mit einem unrühmlichen weniger freundlichen Plakat.

Auf demTransparent der Fan-Gruppierung "Inferno Bavaria", die mit ungefähr 50 Anhängern vor Ort war, war die Aufschrift "Du kannst auch noch viele Bälle parieren, wir werden dich nie in unserem Trikot akzeptieren!" zu lesen.

Noch am Samstag war der 25-Jährige bei der offiziellen Saisoneröffnung mit großem Beifall von den Münchner Anhängern empfangen worden.

Die Bayern und auch Neuer wollten sich nach dem Spiel nicht zu dem neuerlichen Protest einiger "Ultras" äußern. Der Münchner Vorstand will sich aber am Donnerstag mit dem Thema befassen, kündigte Mediendirektor Markus Hörwick an.

Heynckes setzte bis auf Rekonvaleszent Breno und Thomas Müller alle Spieler seines Kaders ein. Müller legte am Mittwoch wegen muskulärer Probleme im Adduktorenbereich eine Pause ein, soll aber am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Die Bayern absolvieren seit Sonntag ein Trainingslager am Gardasee. Am Samstag steht ein weiterer Test gegen die Nationalmannschaft aus Katar auf dem Programm, anschließend treten die Münchner die Heimreise an.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel