Die von einer Fangruppe Bayern Münchens aufgehängten Anti-Neuer-Plakate im Testspiel gegen eine Auswahl Trentinos während des Trainingslagers am Gardasee haben den Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge verärgert und erneut auf den Plan gerufen.

"Ich bin sehr enttäuscht und sehr sauer" sagte Rummenigge gefragt, wie er die neuerliche Aktion empfunden habe. Konkreter offenbarte er sogar, "fast einen Tobsuchtsanfall bekommen zu haben."

"Wir waren felsenfest davon ausgegangen, dass die Dinge erledigt waren", so Rummenigge weiter zu der Aktion, deren Initiatoren er verurteilt: "Unsere Geduld ist am Ende. Diese Personen sind beim FC Bayern unerwünscht."

Lob nach der neuerliche Attacke gegen Manuel Neuer hat Rummenigge für seinen Keeper übrig: "Es tut mir leid für Manuel, aber ich bewundere ihn wegen seiner Gelassenheit."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel