Borussia Dortmund hat den Vertrag mit Young-Pyo Lee um ein Jahr bis zum 30. Juni 2010 verlängert. Wie der BVB mitteilt, sei außerdem eine Option auf eine weitere Spielzeit vereinbart worden.

"Wir sind mit seinen Leistungen sehr zufrieden", begründete Sportdirektor Michael Zorc die Vertragsverlängerung.

Nachdem sich Dede Ende August das Kreuzband gerissen hatte, hatten die Schwarz-Gelben den südkoreanischen Nationalspieler kurzfristig von den Tottenham Hotspur nach westfalen geholt.

AD

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel