Der VfB Stuttgart und Ciprian Marica haben den bis zum 30. Juni 2012 laufenden Vertrag in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Der Rumäne kann ablösefrei wechseln, wodurch sich der VfB das Gehalt für den Stürmer von rund 2,5 Million Euro einspart. "Wir wünschen Ciprian alles Gute", sagte VfB-Sportdirektor Bobic.

Marica, der sich zu Beginn des Jahres mit Trainer Bruno Labbadia überworfen hatte, kam 2007 für rund acht Millionen Euro von Schachtjor Donezk nach Stuttgart. Er erzielte in 93 Bundesligaspielen 19 Tore.

Wohin die Reise für den 25-Jährigen nun geht, ist noch offen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel