Trainer Jos Luhukay hat beim FC Augsburg eine einzigartige Job-Garantie erhalten.

"Luhukay kann 34 Spiele verlieren, und wir werden ihn nicht entlassen", erklärte der Vorstandsvorsitzende Walther Seinsch in einem Interview der Tageszeitung "Die Welt".

Der Vereinschef begründete seine Aussage nicht mit "Solidarität, sondern weil er kompetent ist".

Der Augsburg-Boss ist sowohl von Trainer Luhukay als auch von Manager Andreas Rettig überzeugt. Bevor dem FCA mit dem Duo der Aufstieg glückte, habe man "relativ viele" Trainer und Manager gehabt, sagte Seinsch: "Ich habe solange harte Entscheidungen getroffen, bis ich die Richtigen gefunden habe. Das habe ich jetzt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel