Bayer Leverkusen hat sich im Testspiel gegen den belgischen Meister KRC Genk Selbstvertrauen für die neue Saison geholt.

Vor 700 Zuschauern gewann die Werkself im Sportpark Köln-Höhenberg ihr letztes Vorbereitungsspiel mit 4:1 (1:1).

Bester Mann auf dem Platz war Eren Derdiyok. Der Stürmer erzielte einen Hattrick (63./66./90.), obwohl er erst in der 59. Minute eingewechselt worden war.

Neuzugang Andre Schürrle (18.) hatte die Mannschaft von Trainer Robin Dutt in Führung gebracht. Balazs Toth markierte den zwischenzeitlichen Ausgleich (45.).

Bayer präsentierte sich spielfreudig und mit guten Kombinationen, vergab aber gerade in der ersten Hälfte beste Torchancen.

Einen Tag nach dem Transfer von Arturo Vidal zu Juventus Turin wechselte Dutt seine Mannschaft fast komplett durch, einzig Stefan Reinartz kam in der Innenverteidigung über 90 Minuten zum Einsatz.

Im Tor spielten für den verletzten Rene Adler je eine Halbzeit Fabian Giefer und der Ex-Duisburger David Yelldell.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel