Dortmunds Stürmer Lucas Barrios hat sich im Finale der Copa America einen Muskelfaserriss an der Oberschenkel-Rückseite zugezogen.

Der 26-jährige Nationalstürmer Paraguays war im Endspiel gegen Uruguay (Endstand 0:3) spät eingewechselt worden und wenige Minuten später verletzt ausgeschieden.

Nach Meinung von BVB-Mannschaftsarzt Markus Braun, der in Kontakt mit dem Arzt der Nationalmannschaft von Paraguay, Dr. Aguilar, steht, wird die Verletzung in zwei bis drei Wochen ausgeheilt sein.

Wo Lucas Barrios seine Reha absolviert wird in den nächsten Tagen entschieden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel