Meister Borussia Dortmund hat eine Woche vor dem Start in die neue Saison einen Dauerkartenrekord vermeldet und gleichzeitig den Verkauf der Saisontickets gestoppt.

Mit 53.000 abgesetzten Jahreskarten wurde die Bestmarke aus der vergangenen Saison (50.675) übertroffen. Zum vierten Mal in der Vereinsgeschichte und zum zweiten Mal in Folge knackte der BVB die Schallmauer von 50.000 verkauften Abo-Karten.

"Mit der Zahl von 53.000 Dauerkarten haben wir für den BVB und die gesamte Bundesliga eine neue Rekordzahl erreicht", sagte Matthias Naversnik, Leiter des BVB-Ticketing. Am Freitagmittag überreichte Dortmunds Neuzugang Ivan Perisic ein Trikot und einen Blumenstrauß an BVB-Fan Christoph Küster. Der 56-Jährige hatte die 53.000. Dauerkarte erworben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel