Claudio Pizarro wird Werder Bremen zum Start in die Bundesliga am kommenden Samstag gegen den 1. FC Kaiserslautern nicht zur Verfügung stehen.

Der Torjäger steht nach einem Innenbandriss im rechten Knie zwar vor der Rückkehr ins Mannschaftstraining, ein Einsatz käme aber zu früh.

"Beim Dribbeln und Passen habe ich keine Probleme, das Schießen und die 1-gegen-1-Situationen gehen dagegen noch nicht, sagte Pizarro, "in drei bis vier Tagen kann ich eventuell wieder mit der Mannschaft trainieren."

Die Verletzung hatte sich der peruanische Nationalspieler im Vorfeld der Copa America zugezogen.

Besser sieht es dagegen bei Per Mertesacker aus. Der Innenverteidiger laboriert noch an einer Fersenblessur, konnte aber im Test gegen den FC Everton schon wieder ein paar Minuten mitwirken.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel