Nationalstürmer Lukas Podolski will mit seinem Klub 1. FC Köln für eine Überraschung in der Bundesliga sorgen und schielt nach dem Vorbild von Mainz 05 oder Hannover 96 sogar auf einen Platz im Europacup.

"Realistisch betrachtet werden wir wahrscheinlich nicht um einen Europa-League-Platz spielen. Andere Mannschaften haben einfach finanziell andere Möglichkeiten", sagte der soeben entthronte Kapitän in einem Interview mit dem "Express": "Das heißt aber nicht, dass ich es für unmöglich halte, eine Saison wie zuletzt Mainz, Hannover oder Nürnberg hinzulegen. Vom Potenzial sind diese Mannschaften auf jeden Fall mit uns vergleichbar".

Die genannten Teams hatten in der abgelaufenen Spielzeit die Plätze vier bis sechs belegt, Hannover und Mainz hatten sich so für die Europa League qualifiziert.

Mit Blick auf die EM 2012 in seinem Geburtsland Polen und der Ukraine will Podolski im Duell mit dem Neu-Leverkusener Andre Schürrle seinen Stammplatz in der Nationalelf behaupten.

"Ich habe in den letzten Jahren alle wichtigen Turniere gespielt. Wenn ich meine Leistung weiterhin bringe, ist es schwer an mir vorbeizukommen", sagte er: "Aber ich bin natürlich nicht blauäugig: Ich muss weiterhin hart arbeiten, Gas geben und meine Leistung kontinuierlich bestätigen."

Die Diskussion um den Entzug der Kapitänsbinde, die in vergangenen Woche in Köln für viel Wirbel gesorgt hatten, bezeichnete der 89-malige Nationalspieler als "abgehakt".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel