Borussia Mönchengladbach muss zum Saisonauftakt beim Rekordmeister Bayern München am Sonntag (17.30 Uhr auf Liga total!) wahrscheinlich auf Abwehrchef Martin Stranzl verzichten.

Der Österreicher ist an der Wade verletzt und brach unter der Woche zwei Trainingstests ab. "Es wird sehr eng bei ihm", sagte Trainer Lucien Favre am Freitag. Sollte Stranzl fehlen, wird Roel Brouwers mit dem Brasilianer Dante die Innenverteidigung bilden.

Nicht zum Kader gehört zudem Michael Bradley. "Er will weg und spielt hier keine Rolle mehr", sagte Favre. Der amerikanische Nationalspieler hat am Niederrhein noch einen Vertrag bis 2012.

Schon in der Rückrunde der vergangenen Saison war Bradley an Aston Villa ausgeliehen, der englische Premier-League-Verein entschied sich jedoch gegen eine Verpflichtung.

Mit Blick auf das Auftaktspiel, aber auch auf die komplette Saison blieb Favre derweil zurückhaltend.

"Ich freue mich, dass es wieder losgeht. Aber es wird eine sehr schwere Saison. Wir sind in der letzten Saison 16. geworden und haben damit das Maximum herausgeholt", sagte der Schweizer, der die Gladbacher als Nachfolger des entlassenen Michael Frontzeck zum nicht mehr für möglich gehaltenen Klassenerhalt geführt hatte.

Zum Auftaktgegner sagte Favre: "Wir müssen ohnehin irgendwann gegen die Bayern spielen. Sie sind für mich mit Dortmund der Top-Favorit auf den Titel."

Der 19 Jahre alte Norweger Joshua King gehört in München noch nicht zum Kader. Die Leihgabe des englischen Meisters Manchester United war erst unter der Woche zur Mannschaft gestoßen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel