Torhüter Fabian Giefer von Bayer Leverkusen ist nach der 0:2-Niederlage beim FSV Mainz 05 mit Verdacht auf eine schwere Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Giefer war in der 84. Minute mit dem eingewechselten Mainzer Eric-Maxim Choupo-Moting zusammengeprallt.

Der Ersatz des verletzten Nationaltorhüters Rene Adler lieferte mit einem eklatanten Patzer, als er nach einer Rückgabe von Stefan Reinartz den Ball nicht richtig traf und einen Querschläger fabrizierte, die unfreiwillige Vorlage für den Führungstreffer durch Sami Allagui in der 32. Minute.

Danach bot er aber eine gute Leistung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel