Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler mahnt trotz der Auftaktniederlagen im DFB-Pokal und in der Bundesliga zur Ruhe und Besonnenheit.

"Wir lassen uns von den Ergebnissen nicht schocken", sagte Völler in einem Interview mit "Bayer 04-TV". Völler hält die Mannschaft des neuen Trainers Robin Dutt für "stark und selbstbewusst genug", um die Situation in den Griff zu bekommen.

Allerdings müsse das Team am Sonntag im Heimspiel gegen Werder Bremen "schnell die Kurve bekommen".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel