Hertha BSC Berlin setzt nach dem verpatzten Liga-Start offenbar wieder auf Spielmacher Raffael.

Trainer Markus Babbel lobte den Brasilianer vor dem Auswärtsspiel am Samstag beim Hamburger SV (15.30 Uhr/live bei LIGA total) in höchsten Tönen und machte dem 26-Jährigen Hoffnungen auf einen Einsatz von Beginn an.

"Er hat sich zuletzt im Training so gezeigt, wie ich ihn mir vorstelle und wie er uns helfen kann. Er ist ein außergewöhnlicher Spieler, der seine Fähigkeiten nur konstant zeigen muss", sagte Babbel.

Raffael, in der vergangenen Saison einer der Garanten des Aufstiegs, hatte seinen Stammplatz in der Vorbereitung wegen mangelnder Effizienz verloren.

Sollte er Samstag wieder erste Wahl sein, müsste wohl der beim 0:1 gegen Nürnberg enttäuschende Neuzugang Tunay Torun auf die Bank. Weiterhin verletzt sind Innenverteidiger Roman Hubnik (Fußprellung) sowie Raffaels Bruder Ronny (Kniebeschwerden).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel