Werder Bremen muss am Sonntag (17.30 Uhr/Liga total!) beim deutschen Vize-Meister Bayer Leverkusen ohne Abwehrspieler Andreas Wolf auskommen.

Der Innenverteidiger erlitt im Training einen leichten Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel.

Als Ersatz könnte der Österreicher Sebastian Prödl zu seinem Saisondebüt kommen.

Der 24-Jährige, der seit einer Operation am Gesäßmuskel im März pausieren musste, befindet sich wieder im Mannschaftstraining. "Er konnte zuletzt konstant arbeiten", sagte dazu Werder-Trainer Thomas Schaaf am Freitag.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel